Pille absetzen: Die wahre Ursache für unreine Haut

Durch das Absetzen der Pille kann der Körper schon mal in ein kleines Hormonchaos rutschen. Woran liegt das? Der Grund dahinter ist, dass die Pille mit ihren synthetischen Hormonersatzstoffen den körpereigenen Zyklus unterbindet. Der Körper schüttet also keine bis geringe Mengen an Sexualhormonen aus. Das ist auch gut so, denn würde er die eigene Produktion nicht herunterfahren, kämen wir in ein absolutes Chaos.


Setzen wir die Pille aber ab, muss der Körper mit dem neuen Zustand erst einmal zurecht kommen. Die körpereigene Hormonproduktion muss also wieder in Gang gebracht werden. Das kann bei jeder Frau unterschiedlich ablaufen und auch unterschiedlich lange dauern. Deshalb kann man pauschal auch nicht sagen, wann welche Beschwerden auftreten und ob sie überhaupt eintreffen. Das ist von Frau zu Frau sehr unterschiedlich. So viel zum allgemeinen Hormonchaos. Schauen wir uns aber nun die Verbindung zwischen Haut und Pille einmal näher an:

Eine erste mögliche Ursache für unreine Haut: die antiandrogene Pille

Betrachten wir den Zusammenhang zwischen unserer Haut und der Anti-Baby-Pille müssen wir einen besonderen Blick auf “antiandrogene” Pillen werfen. Sie sind es, die eine besondere Rolle spielen, wenn es um unreine Haut oder Akne geht. Ihre Wirkstoffe dienen nicht nur der Verhütung, sondern hemmen auch die Testosteronbildung im weiblichen Körper. Setzen wir dann diese Pille ab, bleibt natürlich auch die Hemmung des Testosterons aus. In den meisten Fällen kann das zu einem ziemlichen Chaos führen. Man muss sich vorstellen, das während der Pilleneinnahme der Körper über Jahre seine eigene Hormonproduktion heruntergefahren hat. Nach dem Absetzen der Pille ist es für den Körper eine ziemliche Umstellung, wenn er plötzlich seine natürliche Hormonproduktion wieder aufnehmen muss. Gerade das kann dafür verantwortlich sein, dass der Testosteronhaushalt erstmal komplett durcheinander gerät und ein Testosteronüberschuss entsteht. Durch die vermehrte Ausschüttung von Testosteron kurbelt der Körper die Produktion von Talg an und das wiederum kann zu einer unreinen Haut, verstopften Poren und entzündeten Pickeln führen.

Eine weitere Ursache für Pickel nach dem Absetzen der Pille: Vitalstoffmängel

Die Pille entzieht dem Körper nachweislich Vitalstoffe, besonders die B-Vitamine, Zink, Mangan, Jod, Selen und Eisen. Das macht sie, weil der Körper damit Arbeit hat sie zu verstoffwechseln. Dieser Prozess betrifft nicht nur die Pille, sondern auch alle anderen Medikamente. Nehmen wir jetzt die Pille über Jahre ein und achten nicht auf eine ausgewogene Ernährung, dann kann es passieren, dass der Körper mit der Zeit in einen Vitalstoffmangel rutscht.

Vitamine, Mineralien und Spurenelemente sind aber essentiell für unsere Hautgesundheit und dadurch auch wichtig für eine reine und schöne Haut. Man sollte also nicht nur nach dem Absetzen der Pille einen Blick auf seine Nährstoffe werfen, sondern auch während der Einnahme darauf achten.

Eine dritte mögliche Ursache für unreine Haut: Stress

Das hört wohl keiner so gerne. Wir wissen es alle und Stress ist gefühlt auch unumgänglich. Rutscht der Körper in eine Stresssituation wie Ärger auf der Arbeit, der hektische Alltag, Unzufriedenheit, Streit mit dem Partner oder auch negative Gedanken, dann kostet das den Körper jedes Mal aufs Neue Energie. Energie die er eigentlich für die Entgiftung, Verdauung und andere wichtige Prozesse im Körper benötigt. Mehr Stress bedeutet auch gleichermaßen ein vermehrter Verbrauch von Nährstoffen. Eines muss uns bewusst sein, in stressigen Situationen wird der Körper mehr Nährstoffe aus dem Körper ziehen. Nährstoffe die eventuell für eine straffe und gesunde Haut gedacht waren, denn in Notsituationen (und das ist eine Stresssituation für den Körper) wird zuletzt nach einer reinen Haut geschaut.

Unsere Tipps für eine reine Haut nach dem Absetzen der Pille

Unsere Tipps für eine reine Haut nach dem Absetzen der Pille:

# Tipp eins: Achte auf eine ausgewogene Ernährung aus komplexen Kohlenhydraten (Quinoa, Linsen, Bohnen, Süßkartoffeln), Proteinen (Lachs, Hülsenfrüchte) und gesunden Fetten (Leinsamen, Olivenöl, Acovado).

# Tipp zwei: Checke deine Nährstoffe durch Abnahme eines Blutbilds. Dabei solltest du deinem Arzt die genauen Nährstoffe nennen, welche er testen soll. Achte dabei besonders auf die Schilddrüsenwerte, Jod, Selen, Zink, Vitamin D3 und die B-Vitamine. Solltest du einen Mangel haben, dann kannst du diesen gezielt mit Absprache von deinem Hausarzt auffüllen.

# Tipp drei: Reduziere Stress indem du verschiedene Entspannungsmethoden wie Yoga oder Meditation für dich ausprobierst. Schaue auch gerne mal auf unserem Instagram-Profil @paopoa.essentials vorbei, dort haben wir jeden Freitag einen Entspannungs-Tipp von unserer Yogalehrerin Judith persönlich. Weitere tolle Methoden um Stress zu reduzieren und damit eine reine Haut zu unterstützen sind: negative Glaubenssätze auflösen, Journalling, Meditation und Bewegung.

Und zu guter Letzt möchten wir dir natürlich noch unsere Hautpflege von paopao essentials gegen unreine Haut nach dem Absetzen der Pille ans Herz legen. Die Zusammensetzung aus Aloe Vera, Mahonie, Zaubernuss, Schwarzkümmel und Rotalge ist die perfekte Mischung und genau auf eine entzündete und fettige Haut abgestimmt.

Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Artikel ein bisschen Inspiration mitgeben und dich auf deinem Weg zur reinen Haut unterstützen konnten. Denke immer dran, unreine Haut ist nur ein Symptom und ein Signal unseres Körper uns etwas mitzuteilen. Jede Beschwerde sucht nur nach einer Lösung, also lasst uns den Körper ganzheitlich unterstützen.

 

 UNSERE HAUTPFLEGE FÜR DICH

 

 

x