Do it yourself - Ätherische Öle DIY

Ätherische Öle

Ätherische Öle sind die konzentrierte Kraft von Pflanzen. Daher sind sie auch so stark in ihrer Wirkung. Wie auch Kräuter in der Naturheilkunde ganz unterschiedliche Wirkung erzielen können, können das auch ätherische Öle. Ätherische Öle finden Anwendung in der Luft verteilt, z.B. über einen Diffuser oder Duftstein, auf der Haut, vermengt in Cremes, Wasser, Sprays oder Basisölen. Wie man zum Beispiel Lavendeltee zur Beruhigung trinkt, kann man den Duft von Lavendel auch in Form des ätherischen Öls aufnehmen und somit die Areale stimulieren, die beruhigen. Denn die Düfte der ätherischen Öle können über das limbische System auf unser Gehirn wirken und hier unsere Emotionen direkt beeinflussen.

Die individuelle Wirkung auf Düfte und Gerüche

Wie bei so vielen Dingen gilt auch bei ätherischen Ölen und ihrer Anwendung, dass sie bei jeder und jedem ganz unterschiedlich wirken. Es gibt zwar oft Pflanzen, Kräuter und Öle, die bei den meisten Personen eine bestimmte Wirkung erzielen und somit bei gewissen Problemen oft als Lösung oder Hilfe empfohlen werden, aber natürlich ist jeder Körper verschieden und somit auch die Wirkung von ätherischen Ölen ganz individuell. So hilft es zum Beispiel den meisten, einen Kamillentee zu trinken, wenn man Magenbeschwerden hat. Löst aber Kamille eine Reaktion bei dir aus, die beunruhigt oder dein Körper Kamille einfach nicht gut aufnehmen kann, so wird der Kamillentee deinen Magen nicht beruhigen. Dazu kommt, dass auch der Geruchssinn ein unfassbar individueller Sinn ist. Wir haben hier einen Blogbeitrag dazu geschrieben, wie man den Geruchssinn nutzen kann, um die sexuelle Lust anzukurbeln. Dieses Prinzip der strategischen Nutzung und Ausrichtung des Geruchssinn lässt sich auch auf andere Bereiche übertragen - denn jede/r von uns verbindet individuelle Erfahrungen und Erinnerungen mit Gerüchen. Gerüche können daher ganz unterschiedliche Bilder und Emotionen in uns hervorrufen, abhängig davon, welches Gefühl wir mit ihnen verbinden. 

Dein liebstes ätherisches Öl entdecken

Um unsere individuellen Geruchspräferenzen und Reaktionen des Körpers zu nutzen hilft es, erst einmal herauszufinden, welche Gerüche oder Berührungen mit der Haut eine bestimmte Pflanze, Kräuter oder das ätherische Öl einer Pflanze bei uns bewirkt. Oft hören wir Verallgemeinerungen über gewisse Wirkungen eines ätherischen Öls, die wir dann so annehmen, aber erst einmal gar nicht bewahrheiten oder ablehnen können, da wir Gerüche nur sehr schwer in Erinnerung behalten. Dafür muss meistens das ätherische Öl, um das es geht, schon direkt neben uns stehen, so dass wir uns ein eigenes Bild von dem Duft machen können. Daher hilft eine kleine "Duftprobe" um herauszufinden, welche Düfte du am liebsten in der Nase trägst und was dein Lieblingsöl ist. Vermutlich werden es ganz verschiedene sein, die je nach Anwendung unterschiedliche Emotionen in dir auslösen. Es ist aber wunderbar herauszufinden, was dein liebstes ätherisches Öl ist. Denn dann hast du immer einen treuen Begleiter, der dir in Form des Geruchs oder aufgetragen auf die Haut zur Seite steht. Sozusagen dein Favorit in der Welt der ätherischen Öle.

Die Duftprobe

 Was du dazu brauchst:

  • leere Glasbehälter, ausgewaschen und sauber um Gerüche nicht zu verfälschen
  • verschiedene ätherische Öle
  • oder Kräuter, die intensiv riechen (einige bekannte Gerüche wirst du in Form der Kräuter vermutlich nicht bekommen, da sie nicht heimisch sind oder auch nicht immer Saison haben)
  • eventuell ein Träger- oder Basisöl (z.B. Mandel oder Jojoba), falls du nicht nur den Duft sondern auch die Wirkung auf der Haut testen möchtest
  • ein Blatt Papier und einen Stift

Nun fängst du an die ätherischen Öle und Kräuter der Reihe nach zu testen, zu riechen oder auch mit dem Trägeröl zu mischen (Mischverhältnis bei den meisten ätherischen Ölen und Trägeröl etwa 2:10 - bitte je nach Öl noch einmal nachlesen!) und dokumentierst deine Reaktion auf dem Papier. Was ist dein erstes Gefühl bei dem Geruch? Welche Emotionen löst der Duft in dir aus? Bei welchen Beschwerden könnte dich der Duft und das ätherische Öl unterstützen? Wie fühlt sich deine Haut nach Benutzung der Ölmischung an? Deiner Kreativität sind hierbei keine Grenzen gesetzt. So kannst du herausfinden, welche ätherischen Öle und Gerüche dich wie fühlen lassen. Und du weißt es auch fürs nächste Mal.

Alles was du dazu brauchst im Set: unser DIY ätherische Öle Kit

Das Selber mischen von ätherischen Ölen bringt also viele Vorteile mit sich. Man kann so einfach herausfinden, welches Düfte und ätherische Öle seine eigenen Favoriten sind. Zudem können wir ganz einfach dosieren, mehr oder weniger ätherische Öle in eine bestimmte Mischung geben, die Mischung wiederholen, ändern, die ideale Mischung an ätherischen Ölen für Freunde und Familie zusammen mixen und so weiter. Alles ist hier möglich.

Die eigenen Mischungen als Do it Yourself herzustellen ist aber doch relativ aufwendig. Wenn man noch keine ätherischen Öle zuhause hat, ist es ein kleiner Aufwand, all die Öle und Fläschchen zu besorgen. Und leider sind ätherische Öle auch recht teuer. Für 5ml ätherisches Öl zahlt man etwa 10€. Die kleinen Helferlein haben einen so hohen Preis, da sie aufwendig aus der Destillation von Pflanzen gewonnen werden. Außerdem ist auch nicht jede/r von uns so kreativ und hat eigene Ideen, welche ätherischen Öle man zusammen mischen könnte. 

Sollte es dir also zu aufwendig sein, alle Öle einzeln zu besorgen, dann haben wir hier etwas für dich: dein eigenes DIY ätherische Öle Kit. In diesem Set sind 5 verschiedene naturreine ätherische Öle je 5 ml (Bergamotte, Pfefferminze, Rosengeranie, Lavendel, Muskatellersalbei) und 50ml reines Jojobaöl enthalten. Dazu bekommst du 2 leere Roll On Fläschchen (10ml) und 1 leeres Gläschen mit Pipette (30ml) - alles ist verpackt in einem Bio Baumwollbeutel (ideal für unterwegs) und zusätzlich gibt es kleine Heilsteine. Als Inspirationsquelle dient außerdem das Do-it-yourself Booklet, in dem du verschiedene Rezepte findest, mit denen du einen super Einstieg in deine eigenen Mischungen bekommst. Auch für bestimmte Situationen, in denen gewisse ätherische Öle erfahrungsgemäß gut tun, z.B. das ideale Mischverhältnis für freie Atemwege oder bei Mückenstichen findest du im Booklet. 

Wichtig: das DIY-Kit ist limitiert und gibt es nun exklusiv vor Weihnachten. Wir wünschen euch ganz viel Freude damit!


Von Frauen für Frauen.

Das könnte dich auch interessieren

Aufgeblähter Bauch vor der Periode
Aufgeblähter Bauch vor der Periode
Ein aufgeblähter Bauch beschäftigt uns Frauen häufig im Alltag. Wir richten die Wahl unserer Klamotten danach, überle...
weiterlesen
Wenn die Lust nach Sex ausbleibt
Wenn die Lust nach Sex ausbleibt
Kurz vorweg: es gibt viele Gründe für sexuelle Unlust.  Sexuelle Lust ist ein individuelles Empfinden und du solltes...
weiterlesen
Wenn es im Intimbereich juckt - Habe ich einen Pilz?
Wenn es im Intimbereich juckt - Habe ich einen Pilz?
Wenn es im Vaginalbereich juckt, dann ist es meist ein Anzeichen für eine vaginale Infektion. Wenn das Jucken nach ei...
weiterlesen