4 Tipps bei Haarausfall nach dem Pille absetzen

Ein Thema, welches viele von uns Frauen nach dem Absetzen der Pille beschäftigt: Haarausfall. Einige setzen die Pille sogar lieber nicht ab, aus Angst vor Hautproblemen und Haarausfall. Damit du weiß was zu tun ist, solltest du unter Haarausfall leiden, haben wir diesen Beitrag für dich vorbereitet. Denn Haarausfall kann wirklich kräftezehrend sein.

Mit unseren Tipps kannst du dein Haar optimal unterstützen und so auch dafür sorgen, dass Nährstoffe wieder aufgenommen werden können. Denn das können gesunde Haare sehr viel besser.

 

Edit: Warum kommt es nach der Pille überhaupt zu Haarausfall?

Vom Beginn des Haarwachstums bis hin zum Ausfall des Haars hat jedes Haar einen Zyklus, dieser besteht aus drei Phasen. So wie auch wir zyklisch sind, laufen diese drei Phasen immer nacheinander ab und wiederholen sich. Die Haare sind dabei nie zeitgleich in ein und derselben Phase, sondern durchlaufen den Zyklus zeitversetzt.

1. Wachstumsphase/ Anagenphase

Durch chemische Signale an die Haarpapillen und hormonelle Impulse wächst das Haar. Diese Phase kann zwischen 2 und 8 Jahre dauern und ca. 80-90 % der Haare sind in der Wachstumsphase.

2. Übergangsphase/ Katagenphase

Diese Phase ist ein Umbauprozess. Die Nährstoffe fehlen und das Haarwachstum stoppt. Haarwurzeln bilden sich zurück. Diese Phase dauert 1-2 Wochen und ca. 1 % deiner Haare befinden sich in der Katagenphase.

3. Ruhe- und Ausfallphase/ Telogenphase

Haarpapille und -follikel regenerieren sich in dieser Phase. Das Haar ist generell nur noch lose mit der Kopfhaut verbunden. Es wird sich auf neues Haarwachstum vorbereitet und das alte Haar muss weichen. Es wird abgestoßen und fällt aus. Vor allem beim Kämmen und Haare waschen verlieren wir das Haar. Diese Phase dauert 2 bis 6 Monate und betrifft ca. 18 % der Haare.

 

In hormonellen Umbruchphasen, beispielsweise nach dem Absetzen der Pille, wird die Wachstumsphase teilweise verkürzt und so gelangen die Haare schneller in die Ruhephase. Innerhalb der nächsten 2-6 Monate werden diese Haare dann ausfallen. Wichtig: Das lässt sich nicht verhindern und betrifft nie alle Haare, sondern immer nur ein paar.

Hinter Haarausfall können außerdem Vitalstoffmängel stehen. Diese können durch die hormonelle Verhütung entstehen. Auch die Leber und Darmgesundheit sind für die Haare wichtig. Denn nur mit einer fitten Leber und einem gesunden Darm können Nährstoffe aufgenommen werden.

Und da sind wir schon bei unseren vier Tipps zum Haarausfall nach dem Absetzen der Pille (oder anderer hormoneller Verhütung).

 

Wie kann man Haarausfall nach der Pille umgehen?

Tipp eins: unterstütze deine Leber und deinen Darm

Gerade nach der Pille sind Leber und Darm oft aus dem Gleichgewicht geraten. Nährstoffe können so nicht mehr optimal im Körper ankommen. Für gesundes Haar benötigt dein Körper jedoch Nährstoffe. Um deinen Darm unterstützen zu können, solltest du Weizen und Zucker, sowie Milchprodukte vermeiden. Achte auf eine ausgewogene Ernährung. Hier ist noch ein hilfreicher Artikel zur Darmgesundheit verlinkt. Für die Leber solltest du Bitterstoffe konsumieren, auch Leberwickel können hervorragend helfen. In diesem Artikel findest du die Anleitung für einen Leberwickel.

Tipp zwei: reduziere dein Stresslevel

Auch Stresshormone können den Haarzyklus stören. Schlafmangel, welcher oft durch Stress entsteht, kann dein Haarwachstum zusätzlich negativ beeinflussen.

Die gute Nachricht ist, dass du dein Stresslevel schon mit kleinen Veränderungen positiv beeinflussen kannst. Versuche mal eine Meditation oder etabliere eine neue Morgenroutine. Mache Yoga oder schreibe Tagebuch. Auch der Weg in die Natur kann unglaublich guttun. Probiere doch mal Waldbaden aus.

Tipp drei: Nutze Rosmarin

Rosmarin verbessert deinen Haarwuchs, es fördert die Durchblutung und stimuliert die Haarfollikel. Außerdem werden die Haarwurzeln gestärkt. Rosmarin kann als Tee getrunken oder als ätherisches Öl genutzt werden. 

Rosmarin bei Haarausfall nach der PilleDas Öl kannst du vor dem Duschen einfach in die Kopfhaut einmassieren (2-3 Tropfen) und den Tee einen Monat lang täglich trinken. Am besten eine Tasse pro Tag.

Tipp vier: unsere paopao essentials Haarpflege

Unsere Haarpflege bringt deine Kopfhaut wieder in Balance. Gerade im hormonellen Post-Pill-Chaos ist sie super hilfreich und ein echter Gamechanger. Denn durch eine ausbalancierte Kopfhaut kann Haarwachstum wieder stattfinden.

Unser paopao Shampoo enthält unter anderem Rosmarin, dieses verbessert dein Haarwachstum. Im paopao Conditioner ist Bockshornklee enthalten, dieser verhindert Haarausfall. Außerdem hilft die Haarpflege dabei, dass deine Haare weniger fetten. Deine Haare werden ganzheitlich gepflegt und können so in ihrer vollen Struktur wieder nachwachsen.

 

Wir hoffen, du kannst aus diesen Tipps etwas für dich mitnehmen! Schau doch mal auf unserem Instagramkanal @paopao.essentials vorbei! Dort versorgen wir dich täglich mit noch mehr wertvollen und ganzheitlichen Tipps.

 

 UNSERE HAARPFLEGE FÜR DICH

 

Das könnte dich auch interessieren

#WECLOSETHEGAP - eine Kampagne zum Equal Pay Day
#WECLOSETHEGAP - eine Kampagne zum Equal Pay Day
Heute ist EQUAL PAY DAY. Ein Tag, der von Aktivist*innen ins Leben gerufen wurde, um auf die Gender Pay Gap, also den...
weiterlesen
Hormonelle Akne - was ist die Ursache?
Hormonelle Akne - was ist die Ursache?
Unsere Produkte sind ja unter anderem speziell bei hormonellen Umbruchphasen geeignet. In diesen kann eine hormonelle...
weiterlesen
Pille absetzen - was muss ich beachten?
Pille absetzen - was muss ich beachten?
  Es gibt viele Gründe, weshalb eine Frau die Pille absetzen möchte: Die bekanntesten sind wohl der auftretende Kinde...
weiterlesen