Pille und Psyche - wie Hormone dein Leben verändern können

unsere Gründerin Judith im Interview

Auch heute ist die Anti-Baby-Pille eines der beliebtesten Verhütungsmittel. Gerade junge Frauen und Mädchen bekommen sie in der Pubertät schon bei ersten Regelschmerzen gerne und ohne große Aufklärung verschrieben. Man hört vielleicht noch von einer erhöhten Thrombosegefahr, aber das war es dann oftmals mit der Aufklärung. Dabei kann die Pille noch so viel mehr verändern. Sie greift in unseren (sehr komplexen!) Hormonhaushalt ein und auch das psychische Wohlbefinden kann unter der Pille anders leiden.

Judith, eine unserer Gründerinnen von PAOPAO ESSENTIALS hat genau diese “Kehrseite” der Pille erlebt und weiß, wie die Pille und Psyche eben nicht immer miteinander harmonieren. Im heutigen Interview hat sie uns ehrlich einige Fragen beantwortet und erzählt, wie die Pille ihr psychisches Wohlbefinden beeinflusst hat. Genau durch diesen Weg hat sich Judith übrigens auch dazu entschlossen PAOPAO zu gründen. Aber ließ selbst.

Judith, wie erging es dir psychisch unter der Pille?

Judith: Ich habe mit 15 Jahren angefangen, die Pille zu nehmen. Da war ich natürlich noch mitten in der Pubertät und voll in der Sturm-und-Drangzeit. Chronisch schlecht gelaunt war ich in meinen Teeniejahren auch. Was aber definitiv erst MIT der Pille angefangen hat, waren depressive Episoden. Bis zum Absetzen hatte ich Pille und Psyche nur leider nicht miteinander in Verbindung gebracht.

Diese depressiven Episoden wurden mit den Jahren unter der Einnahme der Pille auch heftiger und länger, die Abstände allerdings auch eher größer würde ich sagen.

Meine Jahre unter der Einnahme der Pille beschreibt ein Brief, den eine Schulfreundin mir im Abschlussjahr geschrieben hat ganz gut. Da hieß es in etwa so: "Liebe Judith, du denkst, dass du zur Zeit eine Pechsträhne hast und alles in deinem Leben schiefgeht (...)" Als ich den vor ein paar Jahren fand, hätte ich am liebsten darüber geheult, was für ein unglücklicher Mensch ich scheinbar mal war.

Waren diese Veränderungen und Zusammenhänge von Pille und Psyche der Grund für das Absetzen?

Judith: Als sich mein psychisches Leiden dann irgendwann so zugespitzt hat, dass ich mich in Therapie begab, begann ich Ursachenforschung zu betreiben. Gibt es eine organische Ursache? Welche Umwelteinflüsse begünstigen das? Dabei stieß ich darauf, dass die Pille das begünstigen kann. Daraufhin habe ich diese abgesetzt und die Entscheidung keinen Tag bereut. Ich habe nicht sofort den erhofften Effekt gespürt, allerdings war mein Hormonhaushalt auch noch sicher 2 Jahre sehr durcheinander. In diesen 2 Jahren war ich glücklicher als vorher habe aber auch noch tiefe Löcher gehabt, aus denen ich jedoch schneller wieder rauskommen konnte.

Die ersten Jahre nach der Pille wurden dann immer besser und besser was meine Stimmung und die Schwankungen betraf. Auch heute habe ich noch Phasen, in denen es mir nicht so gut geht und ich viele Zweifel habe. Aber lange nicht mehr so schlimm und lang anhaltend wie unter der Pille. Im Großen und Ganzen bin ich ausgeglichener und optimistischer als in den Jahren unter der Pille. Ich habe dies aber auch durch weitere Maßnahmen wie Yoga, Meditation und Therapie unterstützt und nicht allein durch das Absetzen der Pille erreicht. Trotzdem glaube ich, dass diese stark dazu beigetragen hat. Die Pille und die Psyche hängen meiner Meinung nach schon eng zusammen.

Waren diese Stimmungsveränderungen und der Zusammenhang von Pille und Psyche ein Grund für PAOPAO ESSENTIALS? 

Judith: Ja, definitiv. Meine Themen rund ums Absetzen der Pille waren die Psyche und die Libido, welche unter der Pille praktisch nicht vorhanden war. Genau diese haben mich dazu gebracht tiefer in das Thema einzusteigen und andere Frauen aufklären zu wollen was unter der Pille eigentlich alles verändert sein kann. Zwischen Pille und Psyche gibt es enge Verbindungen, aber auch die Libido fehlt bei einigen Frauen unter der Einnahme komplett, es spricht nur kaum jemand darüber.

Hat dich dein:e Gyn vor der Einnahme hormoneller Verhütung aufgeklärt?

Judith: Mich persönlich hat leider in den 10 Jahren der Einnahme nie ein Gyn über die Wirkung der Pille aufgeklärt. Nach dem Absetzen bekam ich zwei Jahre lang keine Periode und habe da auch erst rausgefunden, dass man unter der Pille gar keine echte Periode hat. Traurig aber wahr. Wenn ich einen meiner wechselnden Gyns auf Nebenwirkungen ansprach und meine Probleme bezüglich der Libido oder auch Psyche unter der Pille geschildert habe, wurde halt ein anderes Präparat verschrieben. Was die Pille genau macht und was sie vor allem mit MIR macht, wusste ich nicht, und es hat mir auch nie jemand versucht zu erklären. Der Zusammenhang der Pille und Psyche war mir lange gänzlich unbekannt.

Es schockiert mich sehr, dass das heute wohl auch noch so bei jungen Mädchen gemacht wird. Eine Teenagerin möchte das vielleicht gar nicht wissen. Sie sucht zuverlässige Verhütung und einen problemlosen Zyklus. Wir werden auch nicht über die Wirkungsweise von Aspirin oder so informiert, bevor wir das nehmen. Aber die Pille ist wirklich so ein großer Einschnitt in den gesamten Hormonhaushalt und somit das komplette Leben, dass so ein Gespräch vor der ersten Einnahme auf jeden Fall stattfinden sollte!

Gibt es etwas, was du jungen Frauen, welche auch gerade mit der Psyche unter der Pille/ nach dem Absetzen strugglen, mitgeben möchtest?

Judith Islitzer, Gründerin von paopao essentials berichtet von den Zusammenhängen von Pille und Psyche

Wenn es euch psychisch schlecht geht, dann sucht euch professionelle Hilfe!

Das alleinige Absetzen der Pille kann auf jeden Fall eine Hilfe sein, muss aber
nicht
der einzige Faktor sein. Es wird unter Umständen dauern bis sich das bemerkbar macht, da der Körper erst wieder lernen muss selbst die Hormone zu regulieren. Während dieser Zeit können auch therapeutische Gespräche, Selbstfürsorge (z.B. Yoga, malen, meditieren, musizieren, ...) und andere Dinge helfen.

Auch unsere Produkte, besonders der Stimmungsmacher, können einen tolle
Stütze sein.

 

Danke, liebe Judith! Von Herzen Danke für deine ehrlichen Worte und deine Offenheit. Der Zusammenhang der Pille und Psyche ist schon besonders und es ist toll, dass du heute genau auf Themen wie diese aufmerksam machst.

Das könnte dich auch interessieren

3 Tipps bei fettigem Haar nach dem Pille absetzen
3 Tipps bei fettigem Haar nach dem Pille absetzen
Du hast gerade die Pille abgesetzt und einige Monate später stellst du fest, dass dein Haar strähniger wird und schne...
weiterlesen
4 Tipps bei Haarausfall nach dem Pille absetzen
4 Tipps bei Haarausfall nach dem Pille absetzen
Ein Thema, welches viele von uns Frauen nach dem Absetzen der Pille beschäftigt: Haarausfall. Einige setzen die Pille...
weiterlesen
Aknederm - der TikTok-Trend!
Aknederm - der TikTok-Trend!
Die Aknederm Salbe Neu wird auf TikTok gerade sehr gehyped und von unfassbar vielen Influencern beworben! Ist der Tre...
weiterlesen