Natürliche Verhütung nach dem Absetzen der Pille

Ich habe mit 16 Jahren begonnen, die Pille zu nehmen. Zuvor hatte ich vielleicht knapp ein halbes Jahr meine Periode. Nach meiner Kenntnis würde ich die Pille heute nicht mehr nehmen. 

Nach sechs Jahren dauerhafter Pilleneinnahme habe ich mich vor genau 4 Jahren entschieden - die Pille abzusetzen. Ich habe mir die große Frage gestellt: Wie werde ich denn nun verhüten? 

KONDOME 

Kondome sind ein super sicheres Verhütungsmittel und bieten zudem Schutz vor sexuell übertragbaren Infektionen. Geschlechtskrankheiten sind leider immer noch ein großes Tabuthema. Weiterhin wird noch zu wenig darüber aufgeklärt und offen kommuniziert.

VORTEILE

Das Kondom ist bei Bedarf einfach anzuwenden und in allen Drogerien und Supermärkten erhältlich. Du nimmst also keine künstlichen Hormone, wie bei der Pille, dauerhaft ein. Dein Zyklus kann sich ganz natürlich finden und einstellen. Wie oben schon erwähnt, schützen sie zudem vor sexuell übertragbaren Krankheiten.

NACHTEILE

Viele Männer lehnen das Kondom ab, da sie "weniger spüren" - daher scheuen sich Frauen manchmal davor, Kondome als Verhütungsmittel vorzuschlagen bzw. einzusetzen. Doch hier darfst und sollst du als Frau frei und selbstbestimmt entscheiden, wenn du gerne mit Kondom verhüten möchtest. Ganz nach dem Motto: Mein Körper = Meine Entscheidung. Die richtige Größe bei Kondomen ist hierbei entscheidend. Denn wenn das Kondom richtig passt, sollte die Empfindungsstärke sich nicht verändern

NFP (Natürliche Familienplanung)

Nachdem ich die Pille abgesetzt habe, hat mein Körper ganze zwei Jahre gebraucht, um wieder einen natürlichen Zyklus herzustellen. Diese Zeit war sehr aufwühlend und ich hatte oft große Sorgen, dass meine Periode nicht mehr kommt. Hier kann ich euch nur ganz viel Vertrauen ans Herz legen. Gebt eurem Körper die nötige Zeit, die er braucht. Meine Werte haben zu dieser Zeit immer gestimmt, doch die Periode ist einfach nicht gekommen. In diesen Jahren habe ich gelernt, dass ich mich mehr mit meiner Weiblichkeit und meinem Körper auseinandersetzen darf.

Irgendwann hat sich langsam wieder ein regelmäßiger Zyklus eingestellt. Seitdem versuche ich jede Periode für mich zu feiern und bin über meine monatliche Blutung dankbar. Vermutlich fühle ich mich mit Mitte zwanzig das erste Mal so richtig weiblich. Während der Pilleneinnahme haben wir ja keine natürliche Blutung und das Thema Zyklus hat keinen großen Raum bei vielen jungen Frauen - wie bei mir damals eben auch.

Wie funktioniert NFP?

Als Frau beobachtest du genau, die verschiedenen Körperzeichen während deines Zyklus. Hier wird die Temperatur gemessen und der Zervixschleim beobachtet. 

Temperatur messen

Du solltest wissen, dass vor deinem Eisprung deine Temperatur niedriger ist. Nach dem Eisprung steigt die Temperatur erkennbar an. So kannst du sehen, wann deine fruchtbaren Tage sind. An diesen Tagen solltest du, wenn du keinen Kinderwunsch hast, mit einem Kondom verhüten. Du misst immer morgens zur selben Zeit deine Basaltemperatur. Trage die Temperatur entweder in eine App ein oder auf ein Zyklusblatt.

Zervixschleim

In deinem Gebärmutterhals wird innerhalb deines Zyklus verschiedener "Schleim" gebildet. Im Verlauf deines Zyklus verändern sich Menge und Konsistenz. Nach deiner Periode ist der Schleim eher dickflüssig, cremig und weißlich. Umso näher dein Eisprung rückt, desto flüßiger, klarer und dehnbarer wird dein Zevixschleim. Nach deinen fruchtbaren Tagen wird der Schleim eher wieder dicklich - damit die Samenzellen beim Sex nicht mehr durch den Muttermund durchdringen können.

 

Du kannst beim Abtupfen deiner Vulva - beim Wasser lassen sehen, wie die Konsistenz deines Zervixschleims gerade beschaffen ist. 

Für beide Methoden eignet es sich, die Ergebnisse vor allem zu Beginn der NFP zu dokumentieren, wie Zervixschleim und Basaltemperatur gerade sind. Das hilft dir, deinen Körper noch besser kennenzulernen und in dieser Methode sicherer zu werden. 

Vorteile

Du lernst deinen Köper sehr gut kennen und lebst bewusster mit deinem Zyklus. Für einen späteren Kinderwunsch eignet sich die Methode sehr gut, da du so bereits deinen Zyklus genauer kennst und deine fruchtbaren Tage leichter bestimmen kannst.

Nachteile

NFP ist mit einem höheren Aufwand verbunden. Als Frau musst du morgens daran denken - direkt nach dem Aufwachen - deine Temperatur zu messen und zudem deinen Zervixschleim beobachten.

Im Einklang mit dem eigenen Zyklus zu leben, kann dich mit deinem Körper, als auch mit deiner Weiblichkeit, bewusster verbinden.

Deine Laura 

Das könnte dich auch interessieren

Wenn die Lust nach Sex ausbleibt
Wenn die Lust nach Sex ausbleibt
Kurz vorweg: es gibt viele Gründe für sexuelle Unlust.  Sexuelle Lust ist ein individuelles Empfinden und du solltes...
weiterlesen
Wenn es im Intimbereich juckt - Habe ich einen Pilz?
Wenn es im Intimbereich juckt - Habe ich einen Pilz?
Wenn es im Vaginalbereich juckt, dann ist es meist ein Anzeichen für eine vaginale Infektion. Wenn das Jucken nach ei...
weiterlesen
Immer noch ein Tabuthema: Periode in Deutschland
Immer noch ein Tabuthema: Periode in Deutschland
Jede Frau erinnert sich sicher daran, wie es damals war, das erste Mal Blut in der Unterhose zu entdecken. Während ei...
weiterlesen