Skin Mapping: Was deine Pickel dir sagen wollen und was du daraus lernen kannst

 

Laut der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) ist das Gesicht der Spiegel der Gesundheit. Es wird schon lange „aus dem Gesicht gelesen“, das nennt man dann Skin Mapping. Bestimmte Bereiche aus unserem Gesicht werden dabei verschiedenen Organen zugeordnet.

Welche Partien im Gesicht beschreiben welches Organ in unserem Körper und wie können wir den Körper unterstützen? Unsere Tipps!

 

Die Stirn
Sie steht für die Leber und Gallenblase. Ein erhöhter Konsum von Fett und/ oder Alkohol kann hier zu Pickeln führen.

Was hilft dabei? Viel trinken! Mindestens zwei Liter täglich. Unreine Haut auf der Stirn kann außerdem noch Stress als Ursache haben. Diesen solltest du dann versuchen zu reduzieren, zum Beispiel durch Yoga.

 

Zwischen den Augenbrauen
Dieser Bereich wird auch als drittes Auge bezeichnet. Er steht in Verbindung mit der Leber und dem Magen. Eine schlechte Verdauung und Giftstoffe im Körper sind hier die Ursache der Pickel. Was hilft? Versuche Unverträglichkeiten herauszufinden und verzichte so gut es geht auf Alkohol, Koffein und Zucker.

 

Die Schläfen
Sie spiegeln gemeinsam mit dem Außenbereich der Augen unsere Nierengesundheit. Hier auftretende Pickel oder Akne kann auf eine Austrocknung oder Überarbeitung der Niere hindeuten.

Was hilft? Ausreichend Flüssigkeitszufuhr, über den tag verteilt mindestens zwei, besser drei Liter Wasser. Man kann die Niere auch mit Lebensmitteln wie Spinat, Beeren und Grünkohl unterstützen.

 

Unter den Augen
Vermehrte Grießkörner, Augenringe oder Tränensäcke unter den Augen können für Probleme mit Magen, Nieren und Leber stehen.

Hierbei können viel Schlaf, genügend Wasser und der Verzicht auf Alkohol und Kaffee helfen!

 

Die oberen Wangenknochen
Dieser Bereich steht laut TCM in direkter Kommunikation mit dem Herzen.

Um hier Pickeln entgegenzuwirken kann der Konsum von gesunden Fetten helfen. Das ist zum Beispiel in Nüssen, Avocado und Chiasamen enthalten.

 

Die mittleren Wangenknochen
Stehen für den Magen und die Lunge. Hierbei sollte man speziell darauf achten, ob und wie viel man von Weizen- und Milchprodukten konsumiert. Es kann auch eine Unverträglichkeit oder Allergie die Ursache sein!

Man kann Weizen- und Milchprodukte über einen definierten Zeitraum von beispielsweise sechs Wochen mal weglassen und schauen, wie sich die Haut dann verhält und eventuell verändert.

 

Die unteres Wangenknochen
Dieses Areal steht für die Leber und den Magen. Vermehrte Unreinheiten hier können dafür sprechen, dass im Körper zu viele Giftstoffe durch Medikamente oder auch die Pille verarbeitet werden müssen.

Die Leber kann man mit Hilfe von Leberwickeln unterstützen, den Magen durch eine ausgeglichene Ernährung.

 

Der Mund
Steht auch in Verbindung mit dem Magen.

Auch hier kann eine ausgeglichene Ernährung helfen. Achte dabei auf frisches Essen und genügend Ballaststoffe. Obst und Gemüse sollte auf deinem Speiseplan nicht fehlen.

 

Der Kiefer
Spiegelt spannenderweise die Hormone wieder! Unreinheiten am Kiefer können auf hormonellen Stress hinweisen. Dazu kann zum Beispiel auch ein unregelmäßiger Zyklus zählen.

Was hilft? Hier können Vollkornprodukte helfen. Außerdem genügend Gemüse und gesunde Fette. Als Pflege für die Haut ist Aloe Vera eine tolle Wahl, deswegen kann unsere Hautcreme und das passende Waschgel helfen.

 

Wie können wir die verschiedenen Organe unseres Körpers denn gemeinsam unterstützen? Unser zweiter Tipp für euch:
Betrachtet euren Körper immer ganzheitlich. Versuche alles zu vereinen. Wenn du Stress reduzieren möchtest mache vielleicht etwas Yoga und lasse den Alkohol weg. Für eine gesunde Ernährung ausreichend Trinken (Wasser natürlich..) und die Ernährung ausgewogen mit viel frischen Lebensmitteln gestalten. Versuche nicht immer nur einen Lösungsweg zu gehen, betrachte deinen Körper als Ganzes und arbeite immer auch am Geist und an der Seele.

Was müssen wir noch beachten, wenn wir die Verbindung des TCM kennen?

Unser dritter Tipp:

Wir kennen nun Dank Skin Mapping die mögliche Ursache der gesundheitlichen Probleme oder des Ungleichgewichts. Bevor allerdings mit der Ursachenbekämpfung angefangen wird, sollte von einem Arzt bestätigt werden, dass es sich wirklich um die richtige Ursache der Beschwerden handelt. Fangt nicht einfach an alleine drauf los zu experimentieren. Denn erst, wenn ihr wisst was überhaupt die Ursache ist, kann man auch vernünftig damit arbeiten und den Körper ganzheitlich unterstützen.

Eure Sina, Judith und Nadine

 

 UNSERE HAUTPFLEGE BEI UNREINER HAUT

 

 

x